Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Landhaus Pletschmühle --„Einfach“…

Immer “Mal Anders“…

Wir hauen Sie in die (aus der) Pfanne…?    Die Schnitzel

Gemacht nach: Den 10 Schnitzelgeboten der Pletschmüllers

Benannt nach:Einer Schnitzelsaga der Pletschmüllers

“Ein Pletschmüller wanderte die Schächerbachtour“

 

Jeden Sonntag ist Schnitzeltag

 im Landhaus Pletschmühle

 Mittags :       Schnitzel satt… vom Buffet

 10 x Essen--------- 1 x Gratis

 Sonntags ist Son(N)dertag, d. h. :

 Besondere Steakfreunde und Freunde der deftigen Hausmannskost kommen auch auf Ihre Kosten

 Hierfür halten wir (ausser an Feiertagen)

 zusätzlich eine

 „Besondere“ „Son(N)tagskarte“ bereit 

 

Abends : 18.00 Uhr - 19.00 Uhr

Schnitzel Happy Hour

 

11 von 34 verschiedene Schnitzelvarianten ….

Jeden Sonntag wechselndes Angebot

Gemacht nach: Den 10 Schnitzelgeboten der Pletschmüllers

Benannt nach:Einer Schnitzelsaga der Pletschmüllers

“Ein Pletschmüller wanderte die Schächerbachtour“

   

 

 Unsere 10 Schnitzelgebote:

1.Schweinerücken oder Schweineoberschale aus heimischer Aufzucht nach

bester Qualität vom ortsansässigen Metzger

 

2.Mit viel  Schwung geklopft, maximal 8 mm dick, sonst wird es kein Schnitzel

      sondern ein paniertes Steak.

 

3.Beidseitig mit geheimer Mischung gewürzt.

 

4.Ein Hauch von feinstem Weizenmehl!

           Das Mehl dient nicht dazu das Ei am Fleisch kleben zu lassen; dies ist ein

            weitläufiger Irrglaube! Vielmehr hat das Mehl die Funktion die Panade vom

           Fleisch zu trennen. Die Panade muss nach dem Braten schön knusprig, wellig

            und lose das Fleisch umhüllen.

 

5.    Zärtlich durch reines Vollei gezogen.

     Reines Ei von glücklichen Hühnern ohne Zusatz von Starkochmanieren

     ( Sahne etc)

 

6.   Mit Semmelbrösel paniert, aus altbackenen Brötchen.

 

      7. Schwimmend in Fett gebraten. Am besten in einer Eisenpfanne in Butter-

      Schmalz.

 

8. Trocken und fettfrei serviert. Es sollte so fettfrei und trocken sein, dass sich

Mutti mit weißer Stoffhose darauf setzen könnte ohne Flecken zu    

 bekommen.

 

9. Original Wiener Garnitur. Der Geschichte nach eine Zitronenscheibe mit         Kapern und Sardellen, iiiiiigitt, aber nicht alles was original ist, muss man übernehmen. Bei uns gibt´s nur reichlich Zitonenschnitz.

 

10. Nie den Rest wegschmeißen!!!! Aufessen oder einpacken lassen, das machen wir gerne! Zu Hause schmeckts nochmal so gut...


 

 

Wie kamen wir auf das Schnitzel oder

 

Die „Schnitzelsaga“ der Pletschmüllers

Es war einmal…???

Auf etwa 300 m Höhe, unterhalb Hombergs, konnte man schon vor vielen Jahrzehnten die Pletschmülles finden. Es waren Original Homberger die immer im Schächerbachtal wanderten. Zuvor hatten sie versucht im Süden eine Heimat zu finden, aber die dort ansässigen Naturburschen benahmen sich nicht gerade so nett wie die ihnen bekannten Müllergesellen.

So wanderten sie weiter.

Auch die Schlossherrn wollten lieber Jäger oder Förster. Der Pletschmüller sagte daraufhin: Wir können ja nicht nach Hawaii und Vegetarisch sind wir auch nicht. Auch die Zigeuner sind Feuerteufel. Und die Pariser sehr exclusiv. Also lasst uns etwas Fleisch in einen Speckmantel einwickeln und weiterwandern.

Einer der Sippe packte auch noch Schinken und Käse in ein Stück Fleisch und legte es zwischen trockene, schon bröselige Brötchen. So wurde das „Cordon Bleu“ zufällig erfunden. Also ging die Reise weiter. Unterwegs feierten sie mit fröhlichen Tirolern, Zürichern und Walisern am Lagerfeuer.

Fast hätte sich ein Pletschmüller in eine Dame aus der Toskana verliebt, aber ihre Begleiter packten schnell, den mit Holländer Käse und Schwarzwälder Schinken gefüllten Rucksack, und sie machten sich in Richtung Heimat. So ging´s vorbei an Bauernhöfe wo Schweine und Federviecher „Mal Anders“ unter Apfelbäumen friedlich mit Bauernkrüstchen Rundum Natur“ lebten.

Zurück gings ins beliebte Mühltal.

Durch das Ohmtal führte der Weg in schöner Natur wieder ins Schächerbachtal. Dort trafen sie Landsmänner und wanderten mit ihnen zum Buchholz vorbei am Hampelsborn und Goldborn ans Schwarze Mee(h)r, durchs Ofleider Feld, mit wunderschönem Blick zum Homberger Schloss, zum Pletschmüller.

Und wenn sie nicht gestorben sind so sitzen sie noch heute bei Schnäpslein

und gutem Pletschmüllers Apfelwein „Rundum in der Natur

und wandern immer wieder die Schächerbachtour.

 

Bei Märchen kann man viel erzählen - Prost- Mahlzeit

 

Alle 34 Schnitzelvarianten........

1. Jägerschnitzel
überzogen mit Champinonrahmsoße - KULT

2.    Pletschmüllers Schnitzelvariante
belegt mit Dörrfleisch und Spiegelei

3.    Homberger
mit geschwenkten Zwiebeln und deftig angebratene Schinkenwürfel

4.    Heimatschnitzel
mit Röstzwiebel und Goudakäse überbacken - Mausischnitzel

5.    Schächerbachtal
mit Dörrfleisch und Bärlauchkäse überbacken

6.    Naturbursche
nur paniert mit  einer Zironeschnitz

7.    Müllergesell
mit tränenreicher Zwiebelsoße

8.    Schlossherr
mit Röstzwiebeln, Dörrfleisch und deftigen „Waldknoblauchkäse“ überbacken

9.    Försterschnitzel
mit frischen Butterchampignon belegt - köstlich

10.    Hawaii
mit gekochtem Schinken, Ananas und Käse überbacken

11.    „Vegetarisch“
Scheibe Goudakäse paniert und gebraten

12.    Zigeuner
mit deftiger Pustasoße überzogen

13.    Feuerteufel
mit feuriger Pfefferrahmsauce überzogen

14.    Pariser Schnitzel
mit Preisselbeeren und Camembert überbacken – was für die Dame

15.    Speckmantel
Naturschnitzel im Speckmantel gebraten dazu ein Klecks Knobischmand

16.    „Cordon Bleu“
Schweineschnitzel gefüllt mit gek. Schinken und Käse

17.    Tiroler
 mit Champignon und Dörrfleisch in Sauce Hollandaise überzogen

18.    Züricher
überzogen mit frischen Champignon, Dörrfleisch und Zwiebeln
in pikanter Rahmsoße

19.    Waliser
mit Champignon, gekochtem Schinken und Käse überbacken

20.    Toskana
Schweineschnitzel mit Tomaten und Käse überbacken

21.    Holländer
einfach mit Käse überbacken 

22.    Schwarzwälder
mit schwarzwälder rohem Schinken und Käse überbacken 

23.    „Mal Anders“
mit Dörrfleischwürfel, Apfelscheiben, Röstzwiebel und Käse
überbacken

24.    Bauernkrüstchen
Geröstetes Graubrot mit Ketchup bestrichen, Schnitzel mit Röstzwiebel und Spiegelei belegt

25.    „Rundum Natur“
Natur Pur mit viel Grün – mit Kräuterbutter

26.    Mühltalschnitzel
belegt mit 2 Spiegeleier -

27.    Ohmtalschnitzel
mit hausgemachtem Apfelgelee und Camembert überbacken

28.    Landsmannstinker…..
paniertes Schnitzel mit Handkäse und deftigen angebratenen
Schinkenstreifen überbacken – da wird die Nase frei

29.    Buchholzschnitzel
mit Apfelscheiben, Dörrfleisch und Schafskäse überbacken           

30.    Goldborn
mit goldgelber Butterhollandaise überzogen

31.    Hampelsborn
mit Knobirahmsoße überzogen

32.    Schwarzes Mee(h)r
mit Apfelscheiben, Zwiebeln und Blutwurst  überbacken, Apfelmusdip

33.    Ofleider Feld und Wiesenschnitzel
Naturschnitzel auf ganz viel Grünfutter mit Knobischmand

34.    Homberger Schloss –
    das Beste zum Schluss ???
Königlich – mit der Königin von Gemüse (Spargel) gekochtem Schinken und Käse überbacken




Beilagen  Nimm zwei
(„Kohlehydrate“ und Vitamine)

-    Erdäpfelstäbchen - Pommes
-    Panierte Kartoffelteigstangen - Kroketten
-     Erdäpfelraspeltaler – Rösti
-    Teigfäden – Spätzle
-    Scharfe Erdäpfelschnitze – Kartoffelecken

-    Portion Grünfutter – Salatteller